KMU.Digital

KMU.Digital geht in die nächste Runde! Ab sofort können kleine und mittlere Unternehmen wieder Beratungs- und Umsetzungsförderungen bei der aws einreichen. Diesmal wurden die Förderbudgets von 2022 und 2023 zusammengelegt, insgesamt stehen 10 Mio. € zur Verfügung. KMU sollten ihre Anträge so schnell es geht einreichen, denn gerade in den heutigen (Krisen-)Zeiten ist der Bedarf enorm, und es könnte 2022 die beste – und eventuell für längere Zeit einzige – Gelegenheit für die KMU.Digital-Förderung sein.

So kann ich Sie dabei unterstützen: weitere Infos.

Gewerbeschein Unternehmensberatung

Ich freue mich, dass heute mein neuer Gewerbeschein bewilligt wurde. Ab sofort bin ich berechtigt, „Unternehmensberatung einschließlich der Unternehmensorganisation“ zu betreiben. Den Nachweis für dieses reglementierte Gewerbe konnte ich einerseits durch meine praktische Erfahrung in der Unternehmensführung, andererseits durch mein abgeschlossenes Bachelorstudium erbringen. Ich sehe weiteren spannenden Projekten und Beratungen entgegen.

Masterstudium begonnen

Heute habe ich an der IMC Fachhochschule Krems mein zweijähriges, berufsbegleitendes Masterstudium „Management“ begonnen. Ich freue mich schon auf diese neue Herausforderung mit dem Ziel, mein Wissen für meine Tätigkeiten in der Unternehmensberatung weiter auszubauen.

Gurgelbetrieb

Obwohl ich vollständig immunisiert bin, führe ich regelmäßig Gurgeltests durch. Denn PCR-Tests sind im Vergleich zu Antigen-Tests weit zuverlässiger. Dem Kundenbesuch steht also nichts mehr im Wege!

Bachelorstudium abgeschlossen

Ich freue mich, heute meine Abschlussprüfung im Bachelorstudiengang „Unternehmensführung und E-Business Management“ mit gutem Erfolg bestanden zu haben. Das letzte Jahr war für mich sehr herausfordernd, denn Fachhochschule und Job haben einiges von mir abverlangt. Nichtsdestotrotz werde ich im Herbst mit dem Masterstudium „Management“ fortsetzen, aber jetzt freue mich schon sehr auf die wohlverdienten Sommerferien. „Ferien“ bedeutet in einem berufsbegleitenden Studium allerdings, weiterhin normal zu arbeiten – jedoch Wochenenden und eventuell die eine oder andere Urlaubswoche genießen zu können.

COVID-19: aktuelle Informationen zu meinen Dienstleistungen in Zeiten der Corona-Pandemie

Die gute Nachricht vorweg: ich bin auch in diesen schwierigen Zeiten für Sie da! Dennoch vermeide ich persönliche Besuche und wickle so viel wie möglich digital bzw. online ab.

Hardware-Lieferungen sind weiterhin möglich, wenn auch mit längeren Lieferzeiten zu rechnen ist. Der Grund dafür sind Verknappungen aufgrund der globalen erhöhten Nachfrage, die vergangene Blockade im Suez-Kanal und Probleme bei der Halbleiterproduktion.

Zusätzlich wäre jetzt aufgrund der Beschränkungen eine gute Gelegenheit, Projekte oder Umstellungen vorzuziehen oder nachzuholen, sprechen Sie mich darauf an!

Und das wichtigste: bitte beachten Sie wie auch ich die Vorgaben der Regierung und vermeiden Sie persönliche Kontakte, bleiben Sie zu Hause und vor allem gesund!

KMU Digital

Ab sofort ist die Antragstellung für KMU Digital-Förderprojekte wieder möglich! Es stehen je 2,5 Millionen EUR für die Beratungsförderung sowie für die Umsetzungsförderung zur Verfügung. Jedoch sind diese Fördertöpfe in der Regel schnell ausgeschöpft. Reichen Sie also schnell ein!

Ich stehe Ihnen für das Modul IT- und Cybersecurity gerne zur Verfügung, sowohl für die Beratungs-Förderung, als auch die Umsetzungs-Förderung. Die ersten Förderungen sind bereits abgewickelt. Kleiner Tipp: die Status- und Potentialanalyse Ihres Unternehmens ist nicht nur Voraussetzung für eine Umsetzungsförderung, sie enthüllt auch wichtige Aspekte Ihrer IT-Sicherheit!

Nähere Infos?

Nehmen Sie mit mir Kontakt auf! Weitere Infos unter https://www.kmudigital.at/

Microsoft Exchange-Schwachstellen

Anfang des Monats wurden Microsoft Exchange Server-Zero-Day-Schwachstellen bekannt, für diese es mittlerweile Patches gibt. Aber nicht nur die Einspielung der Updates sind wichtig, sondern auch die Überprüfung, ob der Server bereits kompromittiert wurde. Leider lässt sich das nicht so einfach feststellen. Abhilfe bringt nun ein von Microsoft veröffentlichtes, neues Tool, welches laut Angaben Spuren des Angriffes beseitigen soll. Das Tool heißt Exchange On-Premises Mitigation Tool (EOMT) und ersetzt ExchangeMitigations.ps1.

Update am 14.04.2021: Microsoft hat im Rahmen des monatlichen Patchdays weitere Updates für Schwachstellen des Exchange-Servers bereitgestellt.

Quelle: Reparatur-Tool für Hafnium-Angriffe auf Exchange, sichere CUs für Exchange 2016/2019 | WindowsPro

Microsoft veröffentlicht neue Security-Updates für Exchange | WindowsPro

Weitere nützliche Links:

CSS-Exchange/Security at main · microsoft/CSS-Exchange · GitHub

Description of the security update for Microsoft Exchange Server 2019, 2016, and 2013: March 2, 2021 (KB5000871)

HAFNIUM targeting Exchange Servers with 0-day exploits – Microsoft Security